• UNSER KRAUT Media

Abnehmen mit Hanfprotein und CBD - nachhaltig - ohne hungern


Wie Hanfprotein bei der Gewichtsabnahme hilft.


Zwei der größten Risiken beim Abnehmen sind

1. eine Unterversorgung mit Mikronährstoffen

2. Muskelabbau durch zu geringe Proteinaufnahme.


Beidem kann hochwertiges Hanfprotein auf einzigartige Weise entgegenwirken.

Abnehmen ist keine hohe Wissenschaft. Es muss weniger (Energie) in den Körper rein als dieser verbraucht, also weniger Kalorien aufgenommen werden. Viele Menschen machen hier aber den Fehler und reduzieren einfach nur ihre Portionen, ändern aber nichts an der Auswahl der Lebensmittel. Hier liegt aber das Geheimnis für eine Ernährung, die man sowohl genießt als auch eine, die den Abnehmerfolg voranbringt.


Manche verlassen sich beim Abnehmen auf fragwürdige Diäten, Programme oder Produkte, die für viel Geld schnelle Ergebnisse versprechen. Zum langfristig gesunden Körper und zur schlanken Figur gibt es aber keine Abkürzung. Geduld, Selbstdisziplin und ein wenig Grundwissen sind nötig.


Natürliches Protein aus der Hanfpflanze ist sicherlich keine schnelle Lösung, unterstützt aber ungemein im Durchhalten von Disziplin und Geduld auf vielfache Art und Weise.


HANFPROTEIN - Eine gesunde Art abzunehmen!

Ideal beim Vorhaben sind natürlich geregelte Essenszeiten.

Hierbei sind simple Vorgaben zu beachten:

Die Einteilung der Mahlzeit im Verhältnis 1:1:2.

  • 1 Teil Kohlehydrate (eher Reis, Hirse, Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Buchweizen statt Nudeln),

  • 1 Teil Proteine (Fisch, Pute, Ei, mageres Fleisch, Tofu),

  • 2 Teile Gemüse.

Hier geht es nicht um Gewichtsangaben oder Kalorien, sondern um Volumen. Kein Zählen, kein Abwiegen.

In diesem Verhältnis kann man sich dann mittags und abends satt essen und merkt von Tag zu Tag mehr Wohlbefinden und Erfolg.


Auf diese Art abnehmen würde generell sehr einfach, gesund und damit nachhaltig funktionieren:


Hanfprotein zur Proteinversorgung bei Diäten

Aber es fehlen vielen Menschen Geduld und/oder Disziplin. Sie vertrauen auf Crashdiäten oder dem Appetitzügler aus der Werbung. Was ist die Folge? Menschen auf Diät werden schwach, fühlen sich ständig hungrig, müde und gereizt. Ja, klar? Dem Körper fehlt die Energie aus der Nahrung, Vitamine, Mineralstoffe und vor allem, ausreichend Eiweiß.


Geregelte Mahlzeiten sind oftmals schwierig, besonders wenn die Gewohnheit dazu fehlt. Hier kann eine eiweißreiche Ersatzmahlzeit, die schnell geht und einen gut versorgt, durchaus sinnvoll sein. Es braucht keine überteuerten, vorportionierte Fertigproteinshakes. Zwei oder drei Esslöffel Hanfprotein in Flüssigkeit eingerührt oder geschüttelt reichen schon aus.


Eiweiß ist von den 3 Grundnährstoffen, Kohlehydrate, Fett, Eiweiß derjenige, auf den der Körper im Kaloriendefizit am wenigsten verzichten kann.


Eiweiß in Form vom leicht verdaulichen, hypoallergenen Hanfprotein ist aufgrund seines kontrollierten Anbaus und seiner schonenden Verarbeitung mehr Lebensmittel als Nahrungsergänzung, mit genialen Eigenschaften. Zudem es zusätzlich wichtige Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente enthält.

Im hektischen Alltag stellt es daher eine wunderbare Alternative zu Hauptmahlzeiten dar.


VERPASSEN SIE KEINE BEITRÄGE MEHR!

Abonnieren sie auch unseren

kostenlosen NEWSLETTER

und erhalten Sie regelmäßig interessante Artikel, Aktionen, Produktinformationen sowie bei Erstanmeldung einen 5 € Gutschein auf Ihre nächste Bestellung.

HIER KLICKEN UND ABONNIEREN

Hanfprotein gegen den Jojo-Effekt

Warum Eiweiß so wichtig zur Gewichtsabnahme ist?

Der Körper baut während einer Diät leider auch Muskelmasse ab, der Grundumsatz verringert sich. Der Körper hat mehr oder weniger die neue Nahrungsmittelsituation adaptiert. Adäquate Muskelmasse ist jedoch eine der Schlüsselfaktoren für langfristigen Abnehmerfolg. Und diese Muskelmasse benötigt zum Erhalt eine gewisse Menge Protein um dem Jojo Effekt vorzubeugen.


Was geschieht beim Jojo Effekt? Bauchspeck und Hüftgold kehren nach einer Diät mit zu wenig Eiweiss doppelt so schnell zurück wie sie verschwanden. Der oder die Abnehmwillige hat soeben einen weiteren Zyklus des gefürchteten JoJo-Effekts durchlaufen.


30 bis 50 Gramm Hanfprotein zwei bis dreimal am Tag als Shakes, Smoothies oder Breis helfen da enorm. Idealerweise noch verbunden mit moderatem Krafttraining im Bewegungsplan. Der Körper soll neben der entsprechenden Versorgung schließlich auch die richtigen Signale erhalten, nämlich dass Muskelmasse nicht überflüssig, sondern notwendig ist.


Hanfprotein gegen Heißhunger

Wie entsteht Heißhunger?

Wenn man es mit dem Kaloriendefizit übertrieben hat und der Körper so sehr Energie fordert, dass er sich der Kontrolle des eigentlich disziplinierten Geistes bemächtigt. Oder aber dem Körper fehlen im Rahmen einer unausgewogenen Ernährung Proteine und Mikronährstoffe.


Hanfprotein kann auch hier enorm unterstützen. Die Liste der Vitamine und Mineralstoffe im Hanfprotein ist lang, vor allem aber ist es reich an den häufig mangelnden Mineralstoffen Eisen, Zink und Magnesium. Drei wichtige Nährstoffe für einen gut funktionierenden Stoffwechsel.


Hanfprotein sorgt für nachhaltigeres Sättigungsgefühl

Hanfprotein entsteht bei der Hanfölpressung, wird danach lediglich gepresst, gemahlen und gesiebt. Hanfproteine beinhalten zwischen 13 und 30 Gramm gesunde Ballaststoffe pro 100 Gramm. Während Proteine und Mikronährstoffe im Hanfprotein eventuellen Heißhungerattacken entgegenwirken, sorgen die Ballaststoffe für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl.


Warum also Unsummen für Produkte aus der Werbung zahlen, die lediglich eine Kombination Dutzender isolierter und synthetischer Nährstoffe, samt einigen E-Nummern sind, wenn es natürliche Produkte mit deutlich überlegenen Eigenschaften für viel weniger Geld gibt?


Mit Hanfprotein „schnell“ abnehmen?


Gehen sie den Gewichtsverlust unbedingt langsam, gesund und nachhaltig an.

Für jene, die gut gemeinte Warnungen und Appelle in den Wind schlagen und glauben die Bikinifigur für den Urlaub schnell in 2 Wochen haben zu müssen, hier zumindest ein Ratschlag zur Schadensbegrenzung: Sorgen sie im starken Kaloriendefizit zumindest für stabile Protein- und Mineralstoffversorgung und wenn möglich aus hochwertiger, natürlicher Quelle. Jedoch eine Hanfprotein-Monodiät empfehlen wir absolut nicht, nur auf jeden Fall eine Ergänzung. In einer solchen Ausnahmesituation in Sachen Ernährung ist man auf gute, natürliche, effektive und gesunde Produkte angewiesen. Und Hanfprotein ist eines davon.


Jedoch ist Hanfprotein nicht nur ein Produkt für die Gewichtsreduzierung. Es ist generell ein vollwertiges, höchst gesundes Power Food für eine gesunde Ernährungweise und eignet sich perfekt auch bei Sportlern. Oder einfach immer zwischendurch mal, wenn die Kleidung wieder zwickt und zwackt.



Dazu gibt es auch viele interessante wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien .

Hier nur ein Auszug.

Im medizinischen und pharmazeutischen Fachmagazin ""The Journal of Pharmaceutical Sciences"" haben sich Wissenschaftler der Gamma-Linolensäure (kurz: GLA) gewidmet, die ebenfalls im Hanfprotein in hohen Mengen enthalten ist:


Zitat: FAZIT

GLA hat übrigens noch eine weitere, schon länger positiv erforschte Wirkung: Es stärkt das Immunsystem, da es einen hohen Einfluss auf die biochemischen Botenstoffe ausübt. Damit wird der Effekt von negativen Stressoren reduziert, weshalb GLA in der Vermutung steht, bei vielen altersbedingten Erkrankungen (sowohl psychisch als auch physisch) ein effizientes Mittel zu sein. Durch Alpha-, Beta- und Gamma-Globuline im Hanfprotein Pulver wird außerdem altes Gewebe abgebaut und eine Erneuerung gefördert.


Eine an der Universität Tampa erhobene Studie bestätigte die Hoheit der pflanzlichen Proteine. Das Vorurteil, tierische Proteine wären dem pflanzlichen Äquivalent überlegen, wird damit erneut widerlegt. Die Forscher stellten in ihrer Studie vor allem einen ebenbürtigen Effekt im Körper fest, wobei insbesondere die kurzfristigen Folgen untersucht worden, weniger der Langzeiteffekt. (1)


Für unterwegs gegen Heißhunger und zwischendurch eignen sich zusätzlich die natürlichen Fatburner Hanfkapseln.

Als innovativer glutenfreier Nährstoffkomplex mit Hanf & ausgewählten Mikronährstoffen in praktischer Kapselform.

Unterstützt den Energie- und Nervenstoffwechsel.

Leicht mitzunehmen - ideal dosiert, optimal bioverfügbar.

Hanf Fatburner ist ein innovativer Nährstoffkomplex und eine regelrechte „Superformel“ aus Hanfblattpulver, Grüner-Kaffee-Extrakt (Svetol®), Bittermelone, Ingwerwurzelextrakt und vielen weiteren essenziellen Mikronährstoffen für den „Sliming Effekt“, welche den Energiestoffwechsel und damit den Grundumsatz unterstützen.


Diese perfekt dosierten Mikronährstoffe und ausgewählte Pflanzenstoffe können den Stoffwechsel boosten, die innere Balance verbessern, das Körpergewicht kontrollieren sowie den Appetit auf z. B. Süßes reduzieren. So kann das Abnehmen erleichtert und das Wohlbefinden gesteigert werden.


Natur und Kultur bieten uns also auch in Ausnahmesituationen wie einer Diät, geniale Alternativen und Möglichkeiten. Mit Produkten wie dem Hanfprotein, dem Hanfblattpulver und dem Cannabidiol (CBD)



Zusätzliche natürliche Diätunterstützung mit CBD (Cannabidiol aus der Hanfpflanze) Vollspektrum Öl:

CBD und seine Auswirkungen während einer Diät


Cannabidiol ist ebenfalls ein reines bewährtes Naturprodukt und hilft dem Organismus auf äußerst vielen Ebenen.

CBD (Cannabidiol aus der Hanfpflanze) verfügt über diverse Stimulanzien, welche die Zellen anregen, Proteine und Fette im menschlichen Organismus abzubauen. Und Cannabidiol kann unter anderem den Stoffwechsel positiv beeinflussen, was wiederum die Fettverbrennung ankurbelt. Natürlich nur in Kombination mit einer regelmäßigen Bewegung. Cannabidiol kann die Fettzellenerneuerung eindämmen, blockieren oder hemmen. Die perfekten Eigenschaften also, um jetzt eine Diät in Kombination mit CBD Vollspektrum Öl zu kombinieren und ihren Ernährungsplan mit Cannabidiol aufstocken, um Gewicht zu verlieren. Nicht möglich ist es allerdings, aufgrund der alleinigen Einnahme von Cannabidiol Gewicht zu verlieren.


Nachweislich soll CBD sogar das Appetitverlangen hemmen und Heißhungerattacken verhindern, was zwar bei jedem Menschen anders ausgeprägt der Fall ist, jedoch einen Versuch durchaus wert sein kann.


HIER ZUR Produktseite in unserem SHOP

Mit von Hanf & CBD begeisterten Grüßen

Ihr UNSER KRAUT Team

Studienquelle

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen