top of page

CBD in der Zahnpflege und Mundhygiene: Die Studienlage überzeugt

Inhalt:

Frau putzt die Zähne




Die Studienlage zeigt sehr gute Ergebnisse für CBD in der Zahnpflege

CBD, oder Cannabidiol, hat sich in den letzten Jahren als vielseitiger Bestandteil in der Gesundheits- und Wellnessbranche etabliert. Neben den bekannten Vorteilen für das allgemeine Wohlbefinden zeigt CBD auch vielversprechende Anwendungen in der Mundhygiene und Zahnpflege, insbesondere bei der Behandlung von Parodontose. Dieser Blogbeitrag beleuchtet die Bedeutung von CBD in der Zahnpflege und stellt relevante Studien vor, die seine Wirksamkeit belegen.


Entzündungshemmende Eigenschaften

CBD ist bekannt für seine starken entzündungshemmenden Eigenschaften. Diese Fähigkeit ist besonders nützlich in der Mundhygiene, da Entzündungen oft die Ursache für viele Zahnfleischerkrankungen sind. Parodontose, auch bekannt als Parodontitis, ist eine schwerwiegende Entzündung des Zahnfleisches, die unbehandelt zu Zahnverlust führen kann. Studien haben gezeigt, dass CBD entzündungshemmende Zytokine reduziert, was zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen beitragen kann.

 

Antibakterielle Eigenschaften

CBD hat auch antibakterielle Eigenschaften, die bei der Bekämpfung der Bakterien, die Parodontose verursachen, helfen können. Eine Studie aus dem Jahr 2020 hat gezeigt, dass CBD das Wachstum bestimmter schädlicher Bakterien im Mund hemmen kann. Diese Eigenschaft macht CBD zu einem vielversprechenden Kandidaten für die Ergänzung bestehender Mundhygieneprodukte wie Zahnpasta und Mundspülungen.

 

Reduktion von Entzündungen und Schmerzlinderung

Eine Studie aus dem Jahr 2009, veröffentlicht im Journal of Clinical Investigation, zeigte, dass CBD bei der Reduktion von Entzündungen in verschiedenen Geweben, einschließlich des Zahnfleisches, effektiv ist. Die Forscher fanden heraus, dass CBD die Produktion von Zytokinen, die Entzündungen fördern, signifikant reduziert.

 

Verbesserung der allgemeinen Mundgesundheit

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Cannabis-Inhaltsstoffe eine wirksame Rolle in der Zahnpflege spielen können. Eine weitere im Cureus Journal of Medical Science veröffentlichte Studie ergab, dass die untersuchten Cannabinoide (CBD, CBGA, CBG, CBN und CBC) mehr Bakterienkolonien abtöteten als die normalen Zahnpasten. Die Forscher sammelten Plaque-Proben von 60 gesunden Freiwilligen mit sterilen Zahnstochern und brachten diese in Petrischalen ein. Danach wurden die Proben entweder mit einer Mischung, die eines der fünf erwähnten Cannabinoide enthielt oder mit den genannten Zahnpasten behandelt. Im Durchschnitt zeigten die Cannabinoide eine effektivere Hemmung des Bakterienwachstums als drei der handelsüblichen Zahnpasten. Die Forscher schlussfolgerten, dass Cannabinoide nicht nur die Mundgesundheit und Zahnmedizin verändern könnten, sondern auch dazu beitragen könnten, die Antibiotikaresistenz bei schwer behandelbaren Infektionen wie MRSA zu verringern. "Während handelsübliche synthetische Mundpflegeprodukte die Mundhygiene der allgemeinen Bevölkerung gut erhalten, hat unsere Studie gezeigt, dass Cannabinoide die Bakterienstämme in Zahnbelag deutlich wirksamer reduzieren können", hieß es in der Studie.



Anwendung von CBD-Produkten in der Mundhygiene

 

CBD Zahnpasten

CBD-Zahnpasta und Mundspülungen

Die Integration von CBD in Zahnpasta und Mundspülungen bietet eine einfache Möglichkeit, von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren. Diese Produkte können dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren, das Bakterienwachstum zu hemmen und die allgemeine Mundgesundheit zu verbessern.

 

CBD-Öl für die Mundhygiene

Neben Zahnpasta und Mundspülungen kann auch CBD-Öl direkt auf das Zahnfleisch aufgetragen werden. Dies kann besonders hilfreich sein, um gezielt Entzündungen zu bekämpfen und Schmerzen zu lindern.


Tipp: Hanftee eignet sich perfekt als Mundspülung.

 

Fazit

CBD bietet zahlreiche Vorteile für die Mundhygiene und Zahnpflege, insbesondere bei der Behandlung von Parodontose. Seine entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften können dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren, das Bakterienwachstum zu hemmen und die allgemeine Mundgesundheit zu verbessern. Studien unterstützen diese Vorteile und zeigen das Potenzial von CBD als wertvolle Ergänzung in der Mundhygiene. Durch die Integration von CBD-haltigen Produkten in die tägliche Zahnpflege können Sie Ihre Mundgesundheit effektiv unterstützen und verbessern.

 

 

Studien und Quellen

 

 

 

Jirasek P, Jusku A, Frankova J et. al, Phytocannabinoids and gingival inflammation: Preclinical findings and a placebo-controlled double-blind randomized clinical trial with cannabidiol. J Periodontal Res. 2024 Feb 5. doi: 10.1111/jre.13234. Download vom 01. März 2024 von [Quelle]

 

Chen H, Liu Y, Yu S et. al, Cannabidiol attenuates periodontal inflammation through inhibiting TLR4/NF-κB pathway. J Periodontal Res. 2023 Aug;58(4):697-707. Download vom 01. März 2024 von [Quelle]

 

 Bellocchio L, Patano A, Inchingolo AD et. al, Cannabidiol for Oral Health: A New Promising Therapeutical Tool in Dentistry. Int J Mol Sci. 2023 Jun 2;24(11):9693 Download vom 1.3.2024 von [Quelle]

 

Stahl V, Vasudevan K. Comparison of Efficacy of Cannabinoids versus Commercial Oral Care Products in Reducing Bacterial Content from Dental Plaque: A Preliminary Observation. Cureus. 2020 Jan 29;12(1):e6809. Download vom 01. März 2024




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page