• UNSER KRAUT Media

WAS IST DER UNTERSCHIED VON CBD Öl UND HANFÖL?


Ein großes Problem für CBD Kunden ist, dass diese Begriffe oft in einen Topf geworfen werden. Es ist leicht, CBD-Öl und Hanföl zu verwechseln. CBD-Öl und Hanföl sind einzigartige Produkte, die für unsere Gesundheit nützlich sind. Jedoch geschieht dies auf unterschiedliche Weise. Unterschiede in Gewinnung und Herstellung CBD-Öl und Hanföl stammen aus verschiedenen Teilen der Cannabispflanze. Auch die Inhaltsstoffe unterscheiden sich. ​ Zum Unterschied von CBD-Öl wird Hanföl mittels Kaltpressen der Hanfsamen gewonnen. Aufgrund des wachsenden CBD-Marktes und um Verwechslungen zu vermeiden, wird Hanföl in letzter Zeit häufiger als Hanfsamenöl bezeichnet. Es enthält eine reichhaltige Mischung von Nährstoffen, jedoch kein CBD. HANFÖL ist eines der wenigen Öle, die sowohl Omega-6- als auch Omega-3-Fettsäuren im optimalen Verhältnis enthalten. Daher ist es nach Ansicht von Ernährungswissenschaftlern eines der hochwertigsten Speiseöle. Zusätzlich ist Hanföl aufgrund des hohen Vitamin E-Gehalts fester Bestandteil der Kosmetikwelt. Hanföl ist zudem neben Kokos- und Sesamöl die derzeit beliebteste Trägersubstanz für CBD – woraus dann das CBD-Öl entsteht. ​ CBD Öl Für CBD-Öl werden alle CBD-reichen Teile der Hanfpflanze verwendet. Um das CBD zu gewinnen, wird es extrahiert. Daher sprich man auch von Hanfextrakt oder CBD-Extrakt. Anschließend wird das CBD dann mit einem Basisöl (Sesam-, Hanfsamen- oder Kokosöl) verdünnt. Das Ergebnis ist ein Öl mit einem hohen CBD-Gehalt. ​ Beim Kauf von CBD Öl ist zu beachten, dass einige Anbieter Hanfsamenöl als Hanföl vermarkten! Um Verwechslungen zu vermeiden, lesen Sie die Informationen zu CBD, Cannabinoiden oder Hanfextrakt auf dem Etikett oder in den Informationsblättern. Dies sind alles Hinweise dafür, dass das Produkt CBD-Öl enthält.„Die Möglichkeiten, die Vorteile für sein Wohlbefinden mit CBD und anderen Cannabinoiden zu nutzen, sind zahlreich und laufend werden neue Technologien und Innovationen aufgezeigt“ [3] Quellenangaben: [1] Leinow, Leonard & Birnbaum, Juliana: Heilen mit CBD. Rive, München 2019, 88-89. [2] Birnbaum AK (2019) Food effect on pharmacokinetics of cannabidiol oral capsules in adult patients with refractory epilepsy. Download vom 22.01.2020 zur Quelle [Link] [3] Leinow, Leonard & Birnbaum, Juliana: Heilen mit CBD. Rive, München 2019, 81. [4] Elmes MW (2015) Fatty acid-binding proteins (FABPs) are intracellular carriers for Δ9-tetrahydrocannabinol (THC) and cannabidiol (CBD). Download vom 22.01.2020 zur Quelle [Link] [5] Taylor L (2018) A Phase I, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Single Ascending Dose, Multiple Dose, and Food Effect Trial of the Safety, Tolerability and Pharmacokinetics of Highly Purified Cannabidiol in Healthy Subjects. Download vom 22.01.2020 zur Quelle [Link] Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass sich die hier beschriebene Wirkung von Hanf und Cannabinoid (CBD)ausschließlich auf wissenschaftliche Studien und Fachberichten beziehen und mit den hier angebotenen Produkten in keinem Zusammenhang stehen oder als Heilversprechen zu verstehen sind.

ZU UNSER KRAUT