• UNSER KRAUT Media

Besser schlafen mit CBD

Und lesen sie eine aktuelle Studie: Erhöht schlechter Schlaf das Alzheimer- und Demenz Risiko?


Wer häufig schlecht schläft, ist nicht nur unausgeruht und dadurch weniger leistungsfähig. Dieser aktuellen Studie zufolge könnte eine schlechte Schlafqualität zudem das Risiko, an Alzheimer oder Demenz zu erkranken, erhöhen.

Ausreichend erholsamer Schlaf ist enorm wichtig, um den Alltag zu meistern. Menschen mit schlechter Schlafqualität sind nebenher stressanfälliger und auch die Psyche leidet.


Wenn wir schlafen werden Hormone freigesetzt, welche die Körpertemperatur erhöhen und den Tiefschlaf fördern, sowie die wichtigen Botenstoffe an das Immunsystem weiterleiten.

Wer den täglichen Nachtschlaf öfter zu kurz ausfallen lässt, erhöht hingegen sein Erkrankungsrisiko. Doch nicht nur die Dauer, sondern auch die Qualität des Schlafes ist für einen optimal funktionierenden Organismus von Bedeutung.


Ein- oder Durchschlafprobleme führen zu verstärkter Tagesmüdigkeit, verringerter Energie, einer höheren Infektanfälligkeit und einer langsameren Regeneration. Rund 33% der Bevölkerung kennen diese Beschwerden: Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Leiden; die empfohlenen 7 bis 8 Stunden Schlaf bleiben für viele ein unerreichtes Ziel. Wer durchschnittlich weniger als 6 Stunden pro Nacht schläft, hat aber nicht nur ein erhöhtes Erkältungsrisiko: Zu wenig Schlaf kann auch zu Übergewicht, schlechten Blutzuckerwerten und verminderter Stressresistenz führen.


Laut einer aktuellen Studie der 'Washington University School of Medicine' in St. Louis steht eine schlechte Schlafqualität sogar im Zusammenhang mit einem erhöhten Alzheimer- und Demenz Risiko.

In Apotheken oder im Internet sehen sich Leidgeprüfte mit einer Fülle von Medikamenten und Präparaten konfrontiert, auch in der TV Werbung. Doch Achtung, manche der Arzneien können zu einer physischen Abhängigkeit führen. Zwar kannst du nach der Einnahme wunderbar schlafen, nach einiger Zeit bist du allerdings davon abhängig und machst ohne die Pillen gar kein Auge mehr zu. Abgesehen von anderen Nebenwirkungen.


CBD bei Schlafstörungen hingegen macht nicht abhängig.

Ganz im Gegenteil, dabei handelt es sich um ein natürliches Mittel, das völlig zu Unrecht